Sommerfrische für Hunde

Endlich Urlaub! Auszeit vom Alltag! Aber wohin mit Hund Bello? In idyllischer Lage, fernab vom Straßenlärm, auf einem Bergbauernhof, umgeben von Lamas, Schafen, Ziegen, Wald und Wiesen, bieten wir Hunden ein Plätzchen zum Wohlfühlen an. Hunde werden bei uns als Familienmitglied aufgenommen und liebevoll umsorgt, bis sie wieder vom Frauchen & Herrchen abgeholt werden.

Das bieten wir

• Fachkundige Hunde-Betreuung rund-um-die-Uhr
• Aufbau der Mensch-Hund-Beziehung
• Familiäres Ambiente (keine Zwingerhaltung)
• Großzügiger, eingezäunter Auslauf
• Täglich individuelle Spaziergänge
• Mehrmals täglich artgerechte Fütterung
• Nach Wunsch auch Bring- und Abholservice (0,42 Cent pro Kilometer werden verrechnet)

Das wünschen wir uns

• Verträglichkeit mit anderen Hunden
• Gesunde und gepflegte Hunde
• Geimpft / Entwurmt / Gechipt
• Keine ansteckende Krankheiten
• Keine läufige Hündinnen

Diese Daten benötigen wir

• Kontaktdaten des Hundebesitzers
• Impf-/Gesundheitspass des Hundes

Diese Kosten fallen an

Tagespauschale pro Hund: 38 Euro

Unabhängig von Rasse, Alter und Größe inkl. Übernachtung, Nutzung sämtlicher Einrichtungen und Leckerli.

Bei Übergabe des/der Hunde/s ist eine Anzahlung von 50% der geplanten Aufenthaltskosten bar zu bezahlen. Diese Anzahlung von 50% wird bei der Abholung auf die Aufenthaltskosten angerechnet.

 

Allfällige Futter- bzw. Tierarzt-Kosten werden extra verrechnet.

 

Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns unter 0676 602 66 38 oder schreiben Sie uns: office@maixenberg.at

zu den Geschäftsbedingungen

 

mama_herzi

„Die kleine Herzi genießt ihren Aufenthalt am Berg. Hier kann sie herumtollen, bellen und alles beschnuppern nach Lust und Laune“, freut sich Linde.

IMG_0367

„Wir brauchen immer wieder spontan ein schönes Platzerl für unseren Jimmy. Bei Sabine wissen wir, dass unser Lauser sehr gut aufgehoben ist“, sagt Martina.

fay

„Bei uns sind alle Tiere willkommen! Egal welche Art, Rasse, Alter oder Größe. Hauptsache ein friedliches Zusammenleben und dafür sorgt mein Frauchen“, denkt sich Fay.